> Das Grüne Band > Der Wirtschaftsfaktor > Väinameri

Umwelt-Tipp ...

Heringsschwarm

... zum Ostseeschutz:
Auch in der Ostsee sind zahlreiche Fischarten durch hemmungslose Überfischung selten geworden. Doch Hornhecht, Zander oder Sprotte haben noch gesicherte Bestände und sind als heimische und regionaltypische Fische eine gute Wahl auf dem Teller.

Väinameri (Estland)

Erfolgreiche wirtschaftliche Transformation im Grünen Band

Rund um den flachen Meeresarm Väinameri zwischen der Insel Hiumaa und dem estnischen Festland liegt eine reizvolle Weidelandschaft im ehemaligen Grenzgebiet. Blütenreiches, gebüschgesäumtes Grasland bedeckt das Gelände, eingebettet zwischen ruhigen Buchten und Flachwasserzonen. Diese Gewässer sind ein wichtiger Lebensraum für Wasservögel.

Mit dem Ende der Sowjet-Ära brach die bis dahin bestehende Flächennutzung und das Arbeitsplatzangebot in der Region zu einem großen Teil zusammen. Die Grenztruppen zogen ab und ließen eine Region mit ungewisser Perspektive zurück. Zahlreiche Flächen lagen nun brach. Andere wurden von landwirtschaftlichen Kleinunternehmen extensiv genutzt. Die Kapitalknappheit dieser Betriebe ließ kaum Raum für Investitionen und sie hatten in der abgelegenen Region mit Absatzproblemen zu kämpfen. Doch gab es hier, anders als vielerorts sonst, für diese Betriebe eine Perspektive.

Natürliche Qualität

Weil die kleinbäuerliche Landwirtschaft optimal für die Erhaltung der Naturschönheiten der Region ist, wurde den Betrieben vielfältige Unterstützung zuteil. Durch den Aufbau einer Direktvermarktung der naturgemäß erzeugten Produkte haben sich die Absatzbedingungen spürbar verbessert. Da hierbei höhere Preise als üblich erzielt werden können, haben auch kleine Betriebe ein Auskommen. Die Landwirtschaft versteht sich nun als Produzent naturgemäß erzeugter hochwertiger Produkte und als Landschaftspfleger. Schottische Hochlandrinder beweiden das Grasland und beleben die reizvolle Landschaft für das zweite künftige Standbein der Region: Den Tourismus. Aussichtsplattformen und Wanderpfade ermöglichen einzigartige Naturerlebnisse. Die Produktion und der Verkauf regionaler Handwerksprodukte schaffen weitere Arbeitsplätze. Über allem steht als Dachmarke für naturgemäß erzeugte Produkte die Väinameri-Region.

Externe Links

Abschlussbericht des Väinameri-Projektes vom WWF: The Väinameri Project

© 2018 BUND Mecklenburg-Vorpommern - Impressum | Teilfinanziert durch: